Testspiel: Borussia Mönchengladbach – VVV Venlo 5:1 (3:1)
5:1! Borussia gewinnt Test gegen Venlo
12.09.2017 18:25 Uhr
Stellte im Test gegen Venlo den 5:1-Endstand her - Mickael Cuisance. Foto: Dirk Päffgen.
Geschrieben von Andreas Plum
12.09.2017 18:25 Uhr

Mit 5:1 gewann Borussia Mönchengladbach am Dienstagnachmittag das Testspiel auf dem Fohlenplatz gegen VVV Venlo. In Abwesenheit zahlreicher Stammspieler gab Borussias Trainer Dieter Hecking vor allem den Spielern Einsatzzeit, die bis dato nicht so zum Zuge gekommen waren. Raúl Bobadilla, Julio Villalba, Jonas Hofmann per Doppelpack und Mickael Cuisance trafen unter Ausschluss der Öffentlichkeit für die Fohlenelf.

Borussias Trainer Dieter Hecking nutzte das kurzfristig angesetzte Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten vor allem dazu, um den Spielern Wettkampfpraxis zu geben, die zuletzt eher weniger zum Zuge gekommen waren oder nach Verletzungen gerade erst wieder im Mannschaftstraining standen. Dazu durften einige Youngster ihre Visitenkarte bei den Profis abgeben.

Zunächst lief folgende Startformation auf: Vor Torhüter Tobias Sippel bildeten Justin Hoffmanns, Reece Oxford, Nils Rütten und Marco Komenda die Viererkette, während Jonas Hofmann und László B und Laszlo Bnd Christoph Kramerannsschen Erstligistenénes auf der Doppel-6 agierten. Im Mittelfeld liefen Mickael Cuisance (rechts) und Kapitän Fabian Johnson (links) auf und in der Offensive begannen das Paraguay-Duo um Julio Villalba und Raúl Bobadilla.

Paraguay-Duo und Hofmann treffen für die Fohlenelf

Und auf dem Fohlenplatz am Borussia-Park nahm die Partie sofort Fahrt auf. Gerade einmal sieben Minuten hatte es gedauert, ehe die Kugel erstmals in den Maschen zappelte – und zwar in denen des Grenzclubs. Nach einer kurzausgeführten Ecke war es Bobadilla, der die Kugel aus kurzer Distanz zum 1:0 über die Linie drückte (7.). Doch der Venlo brauchte nicht lange, um die passende Antwort zu geben. Gerade einmal vier Minuten später sorgte Opoku für den Ausgleich der Gäste aus den Niederlanden. Der Mittelfeldmann tauchte nach Ballverlust von Komenda frei vor Sippel auf und vollendete mit wenig Mühe zum 1:1 (11.).

In der Folgezeit passierte erst mal nicht viel, ehe Villalba für die erneute Führung der Borussen sorgte. Über Bobadilla und Hofmann gelang die Kugel zum jungen Paraguayaner, der die Kufgl aus kurzer Distanz zur erneuten Führung in den Maschen versenkte (21.). In der Folgezeit blieb die Fohlenelf das spielbestimmende Team, ließ hinten wenig anbrennen und spielte mit Tempo nach vorne. Und die Belohnung dafür folgte dann wenige Minuten vor dem Pausenpfiff. Hofmann trieb auf rechts das Spielgerät nach vorne und  zog dann beherzt ab – der satte Schuss schlug im langen Ecke zum 3:1 ein (37.). Mit diesem für die Borussen verdienten Ergebnis ging es in die Kabinen.

Hofmann und Cuisance stellen auf 5:1

Nach dem Seitenwechsel blieb die zunächst unveränderte Fohlenelf die spielbestimmende Mannschaft und erspielte sich Möglichkeiten. Eine knappe Viertelstunde vor Schluss war es dann erneut Hofmann, der auf 4:1 erhöhte. Der Mittelfeldmann holte sich auf links den Ball, drang in den Strafraum ein und versenkte die Kugel im langen Eck (74.). Fünf Minuten vor Schluss stellte Cuisance dann den Endstand her. Der junge Franzose zog auf Höhe des Strafraums trocken ab und vollendete zum 5:1 (85.).

Bénes verletzt sich

Das war der Schlusspunkt unter einer Partie, die die Borussen unter dem Strich souverän und verdient gewannen. Besonders auch Julio Villalba, der am vergangenen Wochenende sein Bundesliga-Debüt feierte und für den gerade solche Spiele wichtig sind, und Raúl Bobadilla wussten zu gefallen. Einziger Wehrmutstropen des Sieges: László Bénes musste nach etwas über einer Stunde nach einem Zweikampf humpelnd vom Feld und wurde anschließend mit schmerzverzerrtem Gesicht und einem Buggy davon gefahren. Welche Verletzung sich der junge Slowake zugezogen hat, ist aktuell noch nicht bekannt.

Die Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach: Sippel – Hoffmanns (56. Beyer), Oxford, Rütten (64. Meyer), Komenda (72. Arslan) – Hofmann, Bénes (65. Benger), Cuisance, Johnson – Villalba, Bobadilla (72. Herzog)

Weiter im Kader: Moritz Nicolas (ETW)

VVV-Venlo: van Crooy – Dekker, van Bruggen, Gielen, Rijkers – Nwakali, Antonis, Opoku – Peeters, Amenyido, Bezza

Weiter im Kader: Verbong (ETW), Respen, Wienhoven, van Dijk, Samson, v. Horne

Tore: 1:0 Bobadilla (07.), 1:1 Opoku (11.), 2:1 Villalba (21.), 3:1 Hofmann (37.), 4:1 Hofmann (74.), 5:1 Cuisance (85.)

Gelbe Karten: Keine

Bes. Vorkommnisse: Keine

Schiedsrichter: Cem Sayilgan (Gummersbach)

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Die Küche Einrichtungs GmbH

Innovatives Design, maßgeschneiderte Lösungen, unübertroffene Qualität

SparkassenPark

Dein Eventplace für Sport, Konzerte und Veranstaltungen mitten im Herzen von Mönchengladbach.

Fohlen-Hautnah.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1868-8233). Nachdruck und Weiterverarbeitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.