FOHLENHAUTNAH
Thorgan Hazard in Jerez im Mediengespräch - Zukunft noch offen

Hazard: »Champions League ist immer ein Plus«

Interview
08.01.2019 14:51 Uhr
Augenzwinkern - Für Thorgan Hazard zählt bis Sommer einzig Borussia Mönchengladbach. Foto: Dirk Päffgen.
Verfasst von

Bei Borussia Mönchengladbach ist Thorgan Hazard nicht zuletzt nach seiner starken Hinrunde ein gefragter Mann und das Objekt der Begierde einiger ‚großer’ Klubs. Natürlich ist man am linken Niederrhein bestrebt, den Vertrag mit dem Belgier zu verlängern. Im Trainingslager in Jerez de la Frontera sprach der Offensivmann auch über seine Vertragssituation.

Ich habe für mich auch noch keine Entscheidung getroffen. Es ist noch alles offen. Aber eine Vertragsverlängerung ist auch möglich. Ich und auch meine Familie sind zufrieden hier in dem Klub und der Mannschaft. Wenn die Entscheidung gut ist zu bleiben, dann bleib ich. Aber wenn die Entscheidung ist, noch einen Schritt nach vorne zu machen, dann gehe ich vielleicht. Aber im Moment ist nur Borussia im Kopf und der Mannschaft helfen. Im Winter werde ich auf keinen Fall wechseln, keine Chance.

...die Möglichkeit, eventuell auch nach Bayern oder Dortmund wechseln zu können:

Bayern München und Borussia Dortmund sind zwei große Klubs in der Bundesliga. Wenn der nächste Schritt wäre, in einer großen Mannschat zu spielen, dann vielleicht. Aber im will ich auch nicht über diese Klubs sprechen Mein Kopf nur bei Borussia Mönchengladbach.

…den Zeitpunkt der weiteren Gespräche:

Wenn der Moment da ist, dann sprechen wir nochmal miteinander. Das ist kein Problem. Wir haben Zeit. Die Transferperiode im Sommer ist lang genug. Max weiß, dass mein Kopf im Moment nur hier ist und ich einfach nur sehr gut spielen möchte. Wenn ich mich jetzt mit etwas anderem beschäftigen würde, würde mich das ablenken. Ich bevorzuge es, mich auf meinen Job zu konzentrieren. Für die andere Sache ist mein Vater zuständig.

…die Gerüchteküche:

Letzten Sommer war ein Wechsel kein Thema, auch im Winter nicht. Es wird viel geredet, aber für mich ist es immer noch das gleiche: Ich spiele diese Saison hier und wenn ich denke, dass es besser für mich ist, zu wechseln und der Klub hat da auch was davon, dann wechsle ich. Aber das ist im Moment kein Thema.

…die Champions League:

Die Champions-League ist immer ein Plus für mich, die Mannschaft und den Klub. Jetzt waren wir zwei Jahre ohne Europa. Mein Ziel ist es, dass die Mannschaft nächstes Jahr wieder international spielen kann.

…seinen möglichen Traum von der Premier League:

Ich habe keinen konkreten Traum, in dieser Liga oder einer anderen zu spielen. Die Bundesliga ist mit der spanischen und englischen Liga einer der besten Ligen in der Welt. Die drei Ligen haben ein sehr gutes Niveau.